Rechnungsangaben

Sie haben Fragen oder brauchen Hilfe? Wir sind gerne für Sie da!

Steuerberaterin Andrea Arens
Steuerberater Michael Luck
Steuerberater Clemens Meyer
Steuerberater Erling Gwinner

Jeder Unternehmer ist grundsätzlich verpflichtet, seine Leistungen gegenüber seinen Kunden mit einer Rechnung abzurechnen. Für den Vorsteuerabzug ist es dabei entscheidend, dass eine korrekte Rechnung vorliegt, die alle formalen Voraussetzungen erfüllt. Es ist also in Ihrem Interesse, jede einzelne Rechnung auf Richtigkeit zu prüfen.

Fordern Sie von Ihrem Lieferanten eine neue Rechnung an, wenn er eine formal falsche Rechnung ausgestellt hat. Sie haben einen Rechtsanspruch auf eine vollständige und zutreffende Rechnung. Schließlich geht es um Ihr Geld.

Eine Rechnung kann aus mehreren Dokumenten bestehen, aus denen sich folgende Angaben insgesamt ergeben:

  • den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers,
  • die dem leistenden Unternehmer vom Finanzamt erteilte Steuernummer oder die ihm vom Bundesamt für Finanzen erteilte Umsatzsteuer-Identifikationsnummer,
  • das Ausstellungsdatum der Rechnung,
  • eine fortlaufende Rechnungsnummer, die zur Identifizierung der Rechnung vom Rechnungsaussteller einmalig vergeben wird
    (siehe: OFD v. 12.8.2004),
  • die Menge und die Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung,
  • den Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung. Als Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung kann der Kalendermonat angegeben werden, in dem die Leistung ausgeführt wird
    (siehe: BMF v. 3.8.2004 und OFD v. 21.6.2004),
  • das nach Steuersätzen und einzelnen Steuerbefreiungen aufgeschlüsselte Entgelt für die Lieferung oder sonstige Leistung sowie jede im Voraus vereinbarte Minderung des Entgelts, sofern sie nicht bereits im Entgelt berücksichtigt ist (siehe: BMF v. 3.8.2004 >> mehr),
  • den anzuwendenden Steuersatz sowie den auf das Entgelt entfallenden Steuerbetrag oder im Fall einer Steuerbefreiung einen Hinweis darauf, dass für die Lieferung oder sonstige Leistung eine Steuerbefreiung gilt und
  • bei Bauleistungen an Nicht-Unternehmer oder für den nichtunternehmerischen Bereich eines Unternehmers einen Hinweis auf die Aufbewahrungspflicht des Leistungsempfängers von zwei Jahren für die Rechung.

Erleichterungen für bestimmte Rechnungen:

Die formalen Voraussetzungen müssen bei Rechnungen bis zu einer Höhe von 150 EUR (bis 31.12.2006 100 EUR) nicht alle erfüllt sein. Hier reichen folgende Angaben aus:

  • den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers,
  • das Ausstellungsdatum,
  • die Menge und die Art der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung und
  • das Entgelt und den darauf entfallenden Steuerbetrag für die Lieferung oder sonstige Leistung in einer Summe sowie den anzuwendenden Steuersatz oder im Fall einer Steuerbefreiung einen Hinweis darauf, dass für die Lieferung oder sonstige Leistung eine Steuerbefreiung gilt.

Bei Fahrausweisen gibt es ebenso Erleichterungen. Hier sind folgende Angaben von Bedeutung:

  • den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des Unternehmers, der die Beförderungsleistung ausführt.
  • das Ausstellungsdatum;
  • das Entgelt und den darauf entfallenden Steuerbetrag in einer Summe;
  • den anzuwendenden Steuersatz, wenn die Beförderungsleistung nicht dem ermäßigten Steuersatz nach § 12 Abs. 2 Nr. 10 des Umsatzsteuergesetzes (Bahn, Busse, Taxen usw.) unterliegt und
  • gegebenenfalls einen Hinweis auf die grenzüberschreitende Beförderung von Personen im Luftverkehr.

Es sei erlaubt zu bemerken, dass wir hier nur die gesetzliche Regelung darstellen. Zu verantworten haben wir diese Regelung nicht!!!

Weitere Infos zu Rechnungsangaben und Rechnungsanforderungen

Folgende Flyer (PDF-Files) mit weiterführenden Informationen über Rechnungsangaben, Rechnungsanforderungen und über das Schreiben einer korrekten Rechnung stehen Ihnen hier zum Download zur freien Verfügung (inkl. Musterrechnung): Rechnungsanforderungen

• Rechnung schreiben: Wie schreibt man eine korrekte Rechnung? Vorgeschriebene Rechnungsangeben auf Rechnungen •

Seite: Rechnungsangaben
Letzte Änderung dieser Seite: 05.06.2016, 19:04:38

© 2005 - 2017 Meyer & Gwinner Steuerberater, Berkefeldweg 1, 29223 Celle, Tel.: 05141 / 9381-0, Fax: 05141 / 9381-40
Bitte bedenken Sie: Alle Texte, Grafiken und Abbildungen unterliegen dem Urheberrecht!
Unsere Hotline: 05141 / 9381-0 | 23.09.2017 | KontaktImpressumHaftungsausschluss